Engels Traum der Nächte von Roland Moser

 © Britta Kummer

 

Auf einem Rummelplatz in Zürich verschwindet ein 10jähriges Mädchen spurlos – eine fieberhafte Suche beginnt. Wird es Kommissarin Engel gelingen, das Kind zu retten?

Welche Rolle spielt der dubiose Taxifahrer, der schnell in den Fokus der Ermittlungen gerät?

Die Zeit wird knapp: die kleine Sabine schwebt in Lebensgefahr, denn der skrupellose Kidnapper  scheint der Polizei immer einen Schritt voraus zu sein.

Ein packender Fall – mit gänzlich unerwartetem und verblüffendem Ende.

http://www.karinaverlag.at/products/engels-traum-der-nachte-von-roland-moser/

 

Über den Autor:

Roland Moser, wurde 1961 in Thun/BE (Schweiz) geboren und ist im schönen Gürbetal/BE aufgewachsen. Seit 1980 lebt er wieder in seiner Geburtsstadt und arbeitet dort als Sachbearbeiter bei der Stadtver-altung. Seine Hobbys sind neben dem Schreiben, die Musik, das Fotografieren und der Schweizerfilm. In seinem Erstlingswerk mit dem Titel: „Bi z Gragges hinge“, welches er in Schweizer Mundart mit Erich Röthlisberger zusammen geschrieben hat, beschreibt der Autor Alltagsituationen von zwei älteren Leuten, den z Graggens, irgendwo im Emmental. Mit „Chächi Bärner – inne u usse“ gelang ihm ein weiteres Mundartbuch und erneut zeigt er darin seine besondere Beobachtungsgabe zum Menschen und trifft damit den Puls unserer hektischen Zeit. Roland Moser schreibt zudem Kurzgeschichten und Gedanken, die laufend im Karina-Verlag, Wien, in den Anthologie-Reihen „Jedes Wort ein Atemzug“ und „Farbspiele“ erschienen sind.

 

Über den Verlag:

http://regiowiki.at/wiki/Karina_Verlag

Gegründet wurde der Karina-Verlag im August 2014 von der Autorin Karin Pfolz. In Anlehnung an den Verein „Respekt für Dich – AutorInnen gegen Gewalt“, dessen Vorstandsvorsitzende sie ist.

Jedes publizierte Buch des Verlages, jede CD, jedes Kunstwerk, unterstützt die Gewaltopferhilfe in Österreich. Außerdem veranstaltet „Respekt für Dich“ und der Karina-Verlag laufend Workshops an Schulen, zu den Themen Gewaltvermeidung, Mobbing, Mentortraining bei Lernproblemen usw.

Jährlich erscheinen einige Anthologien unter dem Titel „Jedes Wort ein Atemzug“, deren gesamtes Honorar an GewaltfreiLeben geht. Daran beteiligen sich inzwischen über 1.200 AutorInnen weltweit.

Für den Karina-Verlag und alle unsere Künstlerinnen und Künstler gilt immer:

„Jedes Buch ist eine Träne weniger“