Verloren im Leben

© Britta Kummer

 

Der Thriller „Verloren im Leben“ von Karin Pfolz und Verena Grüneweg führt den Leser an die dunkelsten Abgründe der menschlichen Psyche. Ein Katz- und Mausspiel der allerfeinsten Art beginnt und hält einen bis zum letzten Augenblick in Atem. Ein Thriller mit Gänsehautgarantie!

 

Buchbeschreibung:

Ein Thriller mit Gänsehautgarantie! Zwei Frauen, tief verwurzelt in ihnen die Vergangenheit. Teils vergessen, teils verdrängt. Briefe, die eine von ihnen zur Verbrecherin macht, während der anderen das Morden reichlich Freude bereitet. Doch etwas verbindet die beiden und so müssen sie tief in ihre Erinnerungen eintauchen, um das Rätsel um sie selbst zu lösen. Wir brauchen nicht nach dem Bösen um uns herum zu suchen! Es schlummert in jedem von uns. Die Frage ist nur: Lässt du es zu, dass es geweckt wird? Nehmen wir an, du stellst fest, dein Leben ist nicht das, was es zu sein scheint. Du dachtest du seist normal. Du dachtest, du seist gut. Doch dann öffnet sich der Käfig in deinem Kopf und du entdeckst, dass tief in dir nur etwas darauf wartet, hervorzubrechen. Etwas Böses, das mit all deinen Erinnerungen lange Begraben war. All das, was tief in der Dunkelheit deiner Seele lauert, ist plötzlich frei.

 

Buchdaten:

Verloren im Leben

Karin Pfolz und Verena Grüneweg

Taschenbuch: 220 Seiten

Verlag: Karina-Verlag (15. Januar 2015)

Sprache: Deutsch

ISBN: 978-3-9030-5602-2

Auch als E-Book erhältlich!

 

REZENSIONEN:

3. Februar 2015

Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen.

Man taucht immer mehr in die Seelenwelten der beiden Frauen ein, die scheinbar immer wirrer werden.

Immer klarer werden die Verstrickungen, immer deutlicher die Vergangenheit zweier gefangener Seelen. Und man kann sich nicht der Frage entziehen, wer und was das Böse ist.

Bis zum Schluß sehr fesselnd.

31. Januar 2015

Ein Buch, das unbedingt in jede Büchersammlung gehört. Die Wartezeit hat sich auf jeden Fall gelohnt. Es handelt sich um eine spannende und fesselnde Geschichte, die einen, einmal angefangen zu lesen, nicht mehr los lässt. Man bekommt als Leser einen Blick in die menschlichen Abgründe und wird doch von dem Schluss überrascht.

25. Januar 2015

Lang erwartet, zumindest für die Leser, die den "Hexenschatten" dieser beiden Autorinnen gelesen haben. Verloren im Leben ist einer der Thriller, die ich einfach liebe. Spannung auf jeder Seite. Keine langatmigen Textpassagen, sondern etwas, das süchtig macht nach dem Weiterlesen. Vom Inhalt will ich nicht viel verraten, außer, dass er wirklich und wahrhaftig anders ist. Jede der handelnden Personen ist so genau dargestellt, die Gedankenwelt offengelegt, dass man mit jeder Zeile immer mehr in die Rolle schlüpft. Die Handlung scheint bei jedem Kapitel vorhersehbar, was sich aber bereits beim nächsten als Trugschluss herausstellt und wieder alles anders verläuft, als gedacht.

Ein Erlebnis, dieses Buch zu lesen und ein Pfolz/Grüneweg, wie wir es uns wünschten.

Mehr Infos: http://www.karinaverlag.at/products/verloren-im-leben-von-karin-pfolz-und-verena-gruneweg/