Eine gelungene Mischung aus Ironie und Weltoffenheit

© Christine Erdic

 

Eine gute Alternative für alle, die nicht so gern lesen und lieber Geschichten hören möchten:

Die besten Texte aus "Das Diktat des Durchschnitts" von Rudi Treiber und aus "Nur ein Gedanke" von Karin Pfolz gibt es jetzt als Hörbuch. Witzig, ironisch, weltoffen und ehrlich tauchen sie ein in die Wirklichkeit der Menschen.

 

Eine gelungene Mischung aus Ironie und Weltoffenheit

 

(News4Press.com)

Eine gute Alternative für alle, die nicht so gern lesen und lieber Geschichten hören möchten:

Die besten Texte aus "Das Diktat des Durchschnitts" von Rudi Treiber und aus "Nur ein Gedanke" von Karin Pfolz gibt es jetzt als Hörbuch. Witzig, ironisch, weltoffen und ehrlich tauchen sie ein in die Wirklichkeit der Menschen.

 

Inhalt:

1, Ein ganz normaler Weibertag

2, Irgendwer und Irgendwas

3, Eine Geschichte des Glauben

4, Diskussion der Schutzengel des Planeten Erde

5, Wenn ein Buch auf Reisen geht

6, Mein Apfelbäumchen Pamina

7, Es war einmal

8, Der Gedanke

9, Facebook World

10, My Home is my Castle

11, Scharlatan und Geisterheiler

12, ÖBB tut weh

13, Die unbequemen Alten

 

Laufzeit: ca. 90 Minuten

 

Mehr Infos: http://www.karinaverlag.at/products/das-horbuch-die-besten-geschichten-aus-das-diktat-des-durchschnitts-und-nur-ein-gedanke-von-karin-pfolz-und-rudi-treiber/

 

Über die Künstler:

 

Rudi Treiber steht mit all seiner Kraft hinter seinen Vorhaben, war Lehrer, ist Musiker, Maler, Olivenbauer und Schreiber - als Schriftsteller will er sich nicht bezeichnen - und dies alles mit einer Leidenschaft und Konsequenz, die viele verblüfft. Mit seinen Worten zeigt er die Fehler, Irrtümer und Irrglauben seiner Mitmenschen auf.

 

Karin Pfolz lebt in Wien. Sie arbeitet als Autorin und Malerin. Das Projekt "Jedes Wort ein Atemzug", das sie auch leitet, wurde von ihr ins Leben gerufen. Ihre schriftstellerische Arbeit begann sie mit Kurzgeschichten für Kinder, die 2011 und 2012 mit dem "Sparefroh-Preis- Österreich" ausgezeichnet wurden. Ihr Roman "Manchmal erdrückt es mich, das Leben" erschien in der Erstauflage 2012, die Zweitauflage folgte 2014, die 3. Auflage 2015. Die Thriller "Du lügst dich durch mein Leben" und "Hexenschatten", sowie das Kinderbuch "Die Reise der Bücher", "Gemalte Geschichten" erschienen 2014. Der Thriller "Verloren im Leben" 2015. Sie unterstützt mit ihren Büchern die "Autonomen Österreichischen Frauenhäuser", hält "Gewalt-Präventions-Work-Shops" an Schulen und spricht offen in den Medien über das "Tabu-Thema" familiärer Gewalt. Zahlreiche Fernseh- und Radiointerviews begleiten sie auf ihrem Weg gegen Gewalt. Seit 2014 ist sie Vorstandsvorsitzende des Vereins "Respekt für Dich - AutoInnen gegen Gewalt" und Geschäftsführerin vom Karina-Verlag.